top of page

Yoga für die Stimme



Heute möchte ich dir ein Interview ans Herz legen:


Ich war zu Gast bei meiner lieben Coach Kollegin Anja M. Stieber.

Sie beschreibt Singen als eine Form der Energiearbeit, was ich sehr treffend finde. In diesem Interview singe ich auch mit Anja und man kann die positiven Effekte für sich erleben. Warum Anja begann zu weinen? Sieh selbst..

Du weisst, dass ich der festen Überzeugung bin, dass wirklich jeder Mensch, der einen gesunden Kehlkopf hat, singen kann. Unabhängig davon, ob man der persönlichen Meinung ist, dass man singen kann. Denn sobald man innere Schranken und hinderliche Glaubenssätze fallen gelassen hat, beginnt es: Die positive Stärkung.

Seit 3 Jahren erleben wir hier jede Woche, dass Singen eine gute Möglichkeit sein kann, um im Trubel des Alltags eine Erholungspause einzulegen, zu entspannen und wieder durchzuatmen.

Singen ist eine wunderbare Energiedusche,

die uns wieder strahlen lässt.

Praktizierst du Yoga?

Ich finde, dass man Online-Singen wirklich gut mit Yoga vergleichen kann. Denn Beides fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Wie beim Yoga, ist es wichtig, regelmäßig zu üben und an der Praxis dranzubleiben. So setzen wir das um: An verlässlichen Terminen in der Woche kannst du dir eine musikalische Auszeit und Me-Time mit mir gönnen.

Was es für mich bedeutet

Für mich ist es persönlich als "Working-Mom" eine Wohltat mit Euch diese musikalische Energietankstelle seit 3 Jahren zu nutzen. Du weisst, dass ich dabei bin, meine Vision "Menschen durch Online-Singen zu stärken" mit viel Freude weiter ausbaue und entwickle. Das benötigt viel Energie und Durchhaltevermögen. Ein Business in diesen Zeiten aufzubauen, ist nicht immer leicht. Daher bin ich dankbar mit Euch diese musikalischen Inseln voller Positivität und Energie auch für mich persönlich zu nutzen und hier Selbstfürsorge zu üben.

Wer singt, kann im Moment des Singens

keine Angstmechanismen entwickeln

Du hast es ja sicherlich auch schon für dich erlebt,

wie gut es tut zu singen, oder? Vielleicht haben wir schonmal zusammen gesungen? Beim Singen passiert sehr viel auf verschiedenen Ebenen in unserem Körper und Geist. In der letzten Mail hatte ich schon den Vagusnerv angesprochen: So wird der "Ruhe und Erholungsnerv", wie auch der Vagusnerv genannt wird, durch die Vibration der Stimme aktiviert. Er hilft uns dabei, unser Nervensystem in Balance zu halten.

Der Vagusnerv, auch als zehnter Hirnnerv oder "nervus vagus" bezeichnet, ist einer der längsten Nerven im menschlichen Körper. Er beginnt im Gehirn und verläuft dann durch den Hals und die Brust bis hin zum Bauchraum. Der Vagusnerv hat eine wichtige Rolle bei der Steuerung des parasympathischen Nervensystems, das für die Regulierung der Herzfrequenz, der Atmung, der Verdauung und anderer lebenswichtiger Körperfunktionen zuständig ist. Der Vagusnerv ist auch mit dem Gehirn verbunden und beeinflusst unsere Stimmung und das emotionale Wohlbefinden. Spannend oder?

Selbstfürsorge - Wichtiger denn je

Es ist viel los: Krieg und Krisen aller Art in der Welt, ein hohes Tempo im beruflichen Alltag, Familie, private und berufliche Themen, die uns fordern...unser Leben ist in seiner Komplexität sehr stressbelastend geworden. Das hat nicht nur Auswirkungen auf unsere Gesundheit und unser Immunsystem. Ständiger Stress, Sorgen oder gar Ängste beeinflussen unsere Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit sowie Entscheidungsfähigkeit und Klarheit im Geist. Eine gute Resilienz, Ausgleich und Balance werden immer wichtiger.

Musik und Singen macht nicht nur Spaß, sondern ist eine kraftvolle Möglichkeit, um sich ganz einfach zu Hause zu unterstützen und als Ausgleich zu entspannen. Wenn wir singen steigern wir unser Wohlbefinden. Wir verbessern unser Immunsystem und fördern unsere ganzheitliche Gesundheit. Wir stärken unsere Körperwahrnehmung und unsere Selbstwirksamkeit, welche eine wichtige Säule für Resilienz ist. Das konnte ich auch in meiner Studie belegen, wie du weisst.

Komm vorbei!

Du kannst mit mir jede Woche das wöchentliche Singen als Kraftquelle und wirksames Tool zum Entspannen nutzen:

So wie jeden Dienstag um 12 Uhr und jeden Sonntag um 18 Uhr.

TESTIMONIAL
"Soooo viel Freude lässt diese kurzweilige Stunde entstehen. So dass auch die Vorfreude immer groß ist. Freude am Miteinander, Freude am Gesang. Auftanken während turbulenten Zeiten im Alltag. Zeit für MICH. Spielerisch Neues lernen. Training der Stimme – auch der Sprechstimme.
Die Q & A einmal pro Monat ist sehr hilfreich, um eigene Fragen zur Stimme beantwortet zu bekommen und gleichzeitig von den Fragen der anderen Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu profitieren.
Und das alles von zu Hause aus!!! Denn: Wer hätte gedacht, dass ONLINESINGEN tatsächlich Emotionen transportiert und ein Miteinander der Gruppe zu spüren ist.
Da gibt es noch viel mehr zu schreiben, wie z. Beispiel: Danke für die mehr als 1 ½ Jahre Wertschätzung, gesehen werden, Lernen, Spaß, mich selbst noch besser kennenlernen, usw. Danke für Dein Sein, liebe Ariane"
- A. Wohlfahrt




DANKE FÜR DIESE SCHÖNE RÜCKMELDUNG!
24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page