top of page

Hilfe Erkältung! Wenn die Stimme versagt…Was du jetzt tun kannst



Sängerin und Stimmcoach Ariane Roth

Wenn uns eine Erkältung erwischt inklusive Schniefnase, Husten und Fieber, ist meistens auch die Stimme betroffen.


Mich hat gerade ein viraler Infekt im Griff, der in einer Kehlkopfentzündung, auch Laryngitis genannt, gipfelt. Die Symptome einer Laryngitis sind nach Heiserkeit zu Beginn bei mir aktuell eine sog. Aphonie, das bedeutet, ich kann gerade keine Töne erzeugen mit meiner Stimme. Vor 7 Jahren hatte ich meine letzte Kehlkopfentzündung, damals war mein Sohn noch klein. Mit seinen 10 Jahren hilft er dieses Mal so großartig mit, unsere non verbale Kommunikation wird von Tag zu Tag besser. Er liebt es, mir vorzulesen, vermisst aber natürlich schon auch den Klang meiner Stimme. In so einer Situation merkt man, wie wichtig unsere Stimme im Alltag ist. Ein kleiner Trost ist gerade KI: Wenn ich meine geschriebenen Sätze von einer KI vorlesen lasse, ist es wenigstens irgendeine Stimme, die meine Gedanken ausdrückt. Das gab es vor 7 Jahren noch nicht😉. Ganz klar ersetzt es aber auch nicht den natürlichen Klang, die Tonalität, Emotion und Ausdrucksweise einer Stimme.


Meine Osterferien verlaufen nun also alles andere als geplant:

Stimmruhe und Sprechpause über die nächsten 1-2 Wochen sind angesagt, ob ich will oder nicht, um ja keine nachhaltigen Stimmschäden zu riskieren.


Ich wurde gefragt, wie man erkennen kann, dass man eine Kehlkopfentzündung hat:


Das Wichtigste ist es, als Vielsprecher:in zu einem HNO Arzt zu gehen, nicht zu einem Allgemeinarzt. Denn nur ein HNO Arzt kann im Hals um die Ecke mit einem speziellen Instrument (Laryngoskop) mit einer Kamera auf Stimmlippenebene nachgucken.


Wie entsteht eine Laryngitis?


Ausgelöst durch eine Grippe oder Erkältung  kündigt sich eine Laryngitis mit Heiserkeit an. Die Stimmlippen sind geschwollen und entzündet. Symptome sind ein trockener, rauer Husten, Halsschmerzen und Schluckbeschwerden.


So kannst du dich unterstützen:


  • Stimme schonen. Also nicht sprechen.

  • Nicht flüstern.

  • Inhalation mit Salzwasser

  • Viel trinken

  • Milde Lutschpastillen

  • Auf scharfe und saure Speisen verzichten

  • Kein Säfte und Obst

  • Regelmäßig 1TL Honig ( aus der Region)

  • Kaffeekonsum reduzieren

  • Kein Alkohol

  • Nicht Rauchen

  • Mit erhöhtem Oberkörper schlafen

  • Abstand halten zwischen letzter Mahlzeit des Tages und dem Zubettgehen

  • Raumluft feucht halten



Was mir hilft dabei durchzuhalten und wirklich kein Wort zu sprechen:


Eine Kehlkopfentzündung muss dringend gut auskuriert werden, sonst gibt es nachhaltige Stimmprobleme und Störungen.


Mir hilft hier der Gedanke: „Je mehr ich meiner Stimme Zeit lasse sich zu erholen, desto gesünder bin ich im Anschluss. Also je früher ich wieder anfange zu sprechen, desto schlechter wird es im Umkehrschluss."


Geduldig zu bleiben ist für mich gerade die größte Herausforderung. Als Powermensch derartig auf die Bremse treten zu müssen, macht demütig.


Ich möchte mich für all die lieben Nachrichten bedanken, Euren Zuspruch und Euer Verständnis machen "das Aushalten" dieser Ausnahmesituation gerade leichter💛.


Eines steht fest: I miss you! Ich freue mich auf unser Wiedersehen und Wiedersingen, aber so was von🤩


Live-Sessions:




Stimmcoach Ariane Roth by Katerina Huber

Ab Dienstag, dem 16. April finden wieder regulär meine wöchentlichen Termine statt. Alle Tickets werden dementsprechend verlängert, bitte sprich mich hierzu auch gern konkret per Mail an.


Für die Abonnenten lasse ich mir etwas Spezielles einfallen als Ausgleich für die ausgefallenen Stunden.

Du hast Fragen? Bitte melde dich gern per Mail, schreiben darf ich ja😉.






Ich wünsche dir eine gute Woche und hoffe, du bist gesund und wohlauf!


Alles Liebe,

Ariane



137 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page